„Portable Emissionsmesssysteme“ (PEMS) sind mittlerweile zu einer Standardtechnologie im Bereich der leichten und schweren Nutzfahrzeuge (Nfz) geworden. Seit einigen Jahren werden dort erfolgreich die Realemissionen im echten Fahrbetrieb auf der Straße gemessen. Die Messtechnik hat sich etabliert und die Prozesse in der Motorenentwicklung sind entsprechend aufgesetzt.

Im Bereich der Personenkraftwagen (Pkw) ist diese Thematik jedoch oftmals Neuland. Zu Beginn galt es daher, detaillierte Fragen zur Messtechnik zu beantworten:

Benötigen die Ingenieure beim Pkw die gleichen, mehr, weniger oder einfach andere Messgrößen, um eine geeignete Aussage zur Realemissionierung zu treffen? Können die Messgeräte für Nutzfahrzeuge ebenfalls im Pkw-Bereich zum Einsatz kommen? Wie müssen die Messgeräte angepasst werden?

Mittlerweile fokussieren sich die Fragen zur Messtechnik auf die jeweiligen relevanten Schadstoffe: Es ist klar, dass PEM-Systeme für Nfz und Pkw unterschiedlich aufgebaut sein müssen. Bei Nutzfahrzeugen liegt der Schwerpunkt der Emissionsminimierung auf Kohlenwasserstoffen, Stickoxiden, Kohlenmonoxid und der Partikelmasse, wohingegen bei Pkw der Schwerpunkt auf den Stickoxiden und der Partikelanzahl liegt. Bei letztgenannter Messgröße gilt es, auch messtechnische Fragestellungen zu beantworten. Die restlichen Messgrößen sind heute stabil und reproduzierbar zu erfassen.

Der nächste Schritt in der Pkw-Motorenentwicklung muss nun darin bestehen, diese Messtechnik in Ihren industrialisierten Messbetrieb zu integrieren. Hier gilt es, Fragestellungen nach den Mess-, Kalibrier- und Serviceprozessen zu beantworten sowie Personal aufzubauen und zu schulen. Eine transparente und langfristig verfolgbare Datenauswertung ist ebenfalls erforderlich.

Hier setzt das vorliegende Expertentraining zum PEMS-Betrieb an. Themen des Workshops sind:

  1. Die Beantwortung gängiger Fragestellungen zum Messbetrieb: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung
  2. Die Durchführung von Überprüfungen und Kalibrierungen
  3. Die Datenauswertung mittels fertiger Makros

 

Die Zielgruppen des Workshops sind

  1. Messingenieure, die den RDE-Messprozess gestalten und definieren
  2. Messtechniker, die PEMS-Messungen durchführen,
  3. Kalibrationsingenieure, die die Auswirkungen auf den ganzheitlichen Kalibrierungsprozess verstehen möchten,
  4. Mess-, Prüf- und Entwicklungsverantwortliche, die einen Überblick über den Stand der Technik bekommen möchten.

 

Die Agenda des Tages gestaltet sich wie folgt:

09:00 - 09:15 Begrüßung & Eröffnung
09:15 - 12:00 Fahrzeugaufbau
  • Montage der Messtechnik am Fahrzeug
  • Einrichten und Herstellen der OBD/CAN-Verbindung
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Vorbereitung der Messfahrt
12:00 - 13:00 Gemeinsames Mittagessen
13:00 - 14:30 Durchführung einer Testfahrt und Nachbereitung
  • Testfahrt Runde ‚Pfungstadt‘
  • Linearitätscheck und Kalibrierung der Analysatoren
  • Tipps und Tricks aus der Praxis
14:30 - 15:00 Kaffeepause
15:00 - 17:15 Datenauswertung
  • Auswertung der Runde ‚Pfungstadt‘ am Beamer
  • Hilfestellung bei Auswertung am eigenen Laptop
17:15 - 17:30 Feedbackrunde und Verabschiedung

Veranstaltungstermin und Ort:
Dienstag, 15.03.2016
TÜV Hessen Automotive
Werner-von-Siemens-Straße 35
64319 Pfungstadt

Die Kosten pro Person für die eintägige Veranstaltung inkl. Verpflegung betragen 935 € zzgl. MwSt.

Stornobedingungen: Bis 2 Wochen vor Schulungsbeginn 50 % der Schulungsgebühr. Bei Stornierungen innerhalb der letzten beiden Wochen vor Beginn der Schulung müssen wir den vollen Seminarbetrag in Rechnung stellen.

Sollte ein angemeldeter Teilnehmer verhindert sein, haben Sie die Möglichkeit einen anderen Mitarbeiter am Seminar teilnehmen zu lassen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Alternativ zum genannten Termin bieten wir Ihnen gesonderte Termine und Konditionen für Gruppenschulungen in Ihrem Haus an.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
AVL Deutschland GmbH
Peter-Sander-Straße 32, 55252 Mainz-Kastel
Telefon +49 6134 7179-0, Telefax +49 6134 3588
E-Mail

 

 

 

 

Veranstaltungsort und Termin

 
Dienstag, 15.3.2016 Pfungstadt
Anfahrt
 
 
(Termin ist bereits ausgebucht, keine Anmeldungen mehr möglich!)